OSTERSOFORTSEEN





OSTERSOFORTSEEN von GUIDO SIEBER

guido sieber suchte anfang 2000 in den schränken des FotoMagazin nach filmen
für einen urlaub und stieß auf alte Polaroid 35mm-sofortbild-kleinbild-filme.

zu einem strandspaziergang am gardasee wurde ein Polapan herangezogen,
ein SW-diafilm, der nach dem belichten in einem speziellem kasterl von Polaroid
sofort entwickelt werden konnte. sofortbild quasi.

alle motive sind in verschiedenen formaten auch käuflich zu erwerben
als PE-Prints oder limitiert und signiert auf Baryt-Papier.

kontakt: 089 53 25 51 | gs@superchrome.de
guido sieber und seine bilder sind auch bei facebook
Antworten
SXljLknvFF

I really cuodln't ask for more from this article.
silVMdiCOaMLTd

UklPTg , [url=http://ivpvsqyuepfw.com/]ivpvsqyuepfw[/url], [link=http://vtturcckmdqw.com/]vtturcckmdqw[/link], http://ludxszeurzjp.com/
Und wieder mal ein l

Und wieder mal ein letnwseerser Artikel. Mehr als wohltuend ffcr die wiederholt vom Mainstream zu Unrecht in die Ecke gestellte analoge Seele. Che2peau!Als seit Jahrzehnten fcberzeugter Diafotograf vermag ich zu sagen, habt Ihr den sprichwf6rtlichen Nagel mit dem bestimmten Moment ffcrs Auslf6sen auf den Kopf getroffen!!! Sofern wir die Fotografie als Erfassung des EINEN Momentes begreifen und der Beliebigkeit der jederzeitigen Reproduzierbarkeit abschwf6ren, die Technik dabei notwendigerweise als bekannt voraussetzen, Fehler passieren leider trotzdem immer wieder, bei Analogfotografen seltener, weil's Geld kostet, kf6nnen eben Bilder entstehen, die in ihrer Abfolge eine einmalige Geschichte erze4hlen oder als Einzelaufnahme ffcr jeden eine oder sogar DIE Geschichte erze4hlen. Richtig und zugleich interessant ist die Aussage, dass mit der Zeit NACH der Aufnahme die Objektivite4t zum Gehalt des Bildes auch im Auge des emotional gepre4gten Fotografen steigt: gut und schlecht zugleich. Bevor das hier nun gleich zu philosophisch wird, daher der TIPP, mir fe4llt die Rechtschreibreform immer noch schwer, dass auch beim unvere4nderbaren Dia, das war ja Euer Aufhe4nger, meistens sind es ja doch ein paar mehr, die 21 Filme aus dem letzten Sommerurlaub sind seit gestern zurfcck (Agfa Scala und Gelbfilter mit leichtem Override nach oben ist ja wohl nur toll), so ein technisches Korrektiv erlebbar ist zur Alternative, das Zeug aus nachvollziehbarer Neugierde gleich in ein Magazin zu stopfen, um es dann, ob solo oder ffcr die dcberblendung sortiert, so meistens auf ewig zu lassen. Ich gehe bei grf6dferen Produktionen in einer Vorphase vermehrt den Weg fcber Diaeinsteckhfcllen. Die ersten Eindrfccke, der Abgleich zwischen Erlebten, Erinnerung und Ergebnis auf dem Positiv kf6nnen so mithin wirken, die spe4tere Sortierung beeinflussen, wodurch die Bildaussagen wg ihrer Abfolge noch gesteigert werden kf6nnen: und das ist dann doch der Paukenschlag: Postprocessing in der Diafotografie auf dem Weg zur perfekten Bfchnenshow und das Thema Vertonung habe ich noch gar nicht erwe4hnt.Mit besten analoge Grfcdfen, Jf6rg
Titel:

Name:

Nachricht:

<<< zurück